Aktuelles

Generalversammlung im Schützenhaus Bietigheim 2018

 Am Freitag den 27.4.2018 trafen sich die Mitglieder des Schützenvereins Waidmannslust zur jährlichen Generalversammlung im Bietigheimer Schützenhaus. Oberschützenmeister Johannes Kopp begrüßte die Anwesenden und gedachte den verstorbenen Mitgliedern mit einer Gedenkminute.

 In seinem Jahresbericht berichtete er über die verschiedenen Veranstaltungen des Jahres 2017 wie Königsfeier, Faschingstreiben, Schützenfest um einige zu nennen. Er bedankte sich im Namen des Schützenvereins bei der Vorstandschaft und den zahlreichen Helfern für die gute Zusammenarbeit.

.

Es folgten die Berichte der LG-, und LG- Auflage, sowie des LP- und KK- Referenten. Sie informierten die Anwesenden über die sportlichen Erfolge/Platzierungen während des Sportjahres 2017.

Jugendtrainer Heinz Baumstark schilderte die Situation unserer Jugendarbeit, welche z.Z. wegen Nachwuchsmangels nicht zufriedenstellen für unseren Verein ist.

Schießleiter Michael Hubbe informierte über die Platzierungen bei Rundenwettkämpfen und verschiedenen Meisterschaften, sowie über Neuerungen im Waffenrecht und Sicherheitsvorschriften die von den Schützen einzuhalten sind.

Kassier Hans Jürgen Lang schilderte die finanzielle Situation des Vereins in seinem Bericht.

Marcus Kambeitz und Gerhard Helfer unsere Kassenprüfer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung. Die Kassenprüfung bescheinigt, dass die Buchführung und der Jahresabschluss den gesetzlichen Vorschriften entsprachen.

Günther Matz wurde zum Wahlleiter gewählt und führte die Entlastung  der Verwaltung durch, welche einstimmig angenommen wurde.

Für weitere 2 Jahre wurde Bernd Wielsch zum 2. Vorstand gewählt. Für den 1. Jugendleiter konnten wir wieder Jana Schmitt gewinnen. Marcus Heck fungiert weiterhin als LP-Referent und Matthias Seibold als KK-Referent.  Herbert Tritsch, Roland Rittler, Matthias Beckert und Sabrina Schmitt wurden als Beisitzer bestätigt.

Für die Kassenprüfung sind Gerhard Helfer und Marcus Kambeitz verantwortlich.

Anträge zur Generalversammlung waren keine eingegangen.

Unter Punkt Verschiedenes wurde über die Situation der aktiven Pistolen und Gewehrschützen diskutiert, sowie die Aufnahme einer Bogenabteilung im Verein.

OSM Johannes Kopp schloss die Generalversammlung 21.15 Uhr.